Philosophische Praxis

Wissenschaft und Technik haben nichts zum Sinn des Daseins zu sagen – und schon gar nichts zum Leben des Einzelnen. Ich biete Ihnen meine Begleitung auf den Wegen des Denkens an. Die Philosophische Praxis findet wie in alter Zeit im Wandern statt. Beim Gang zu Zweit durch den Königsdorfer Forst können wir nicht nur über “Erste und letzte Dinge” sprechen, sondern auch die Blickrichtung wechseln, um die kleinen und großen Dinge des Lebens neu und anders in Sicht zu bekommen.

“Der heutige Mensch ist auf der Flucht vor dem Denken”  (M. Heidegger, Gelassenheit). 

Philosophische Praxis bedeutet: Zeit und Gelassenheit. Die Überwindung von Kästchendenken, Kontrollzwängen und Abstraktionen führt auf ein sinnliches und besinnliches Denken, das uns Menschen und unserer Seins-Lage besser gerecht wird. Kurze Texte alter und neuer Denker können uns Anstöße geben, ins Weite unserer Existenz aufzubrechen. Philosophieren ist immer Befreiung. 

Auf Anfrage biete ich auch philosophische Seminare und Weiterbildung für Gruppen an.